Kategorien
Atom und Politik Entsorgung

Atommüll Jülich in die USA?

Der Atommüll aus dem gecrashten „Forschungs“(?)-Reaktor in Jülich (s.a. HIER) in NRW soll in über 150 Castoren in die USA exportiert werden. Dazu gibt es eine hochinteressante Anfrage der Fraktion „Die Linke“ mit – wenn auch teilweise sehr lückenhaften – Antworten der Bundesregierung.

Anfrage und Antworten

16.09.2014 | dipbt.bundestag.de
Antwort der Bundesregierung aus Anfrage der LINKE: Möglicher Export hochradioaktiver Brennelemente aus Jülich und Ahaus per Castor-Transporten in die USA
–> https://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/18/024/1802488.pdf

weitere Quellen zu Jülich:

https://www.n-tv.de/Juelich

https://www.fz-juelich.de

https://www.whistleblower-net.de/rainer-moormann

https://www1.wdr.de/stoerfalljuelich100.html

https://www.aachener-zeitung.de/juelicher

https://www.bund-nrw.de/hintergrund_AVR_mai2009.pdf

https://www.spiegel.de/juelich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*