Das Buch

Archiv

aktuelle Termine (Stand 11.2.14)

Region Trier / Frankreich

Sa. 08.03.2014 ab 14:30 Uhr
CATTENOM NON MERCI – FUKUSHIMA MAHNT
Perl, B407 beim Kreisverkehr Dreiländereck
(Aufruf von Ute Schlumpberger, cattenom-non-merci.de )

Mo. 10.03.2014 Diverse Mahnwachen rund um den 3. Jahrestag der Fukushima-Katastrophe siehe ausgestrahlt.de z.B. 10.3. um 17.30 Uhr in Koblenz Montagsspaziergang am Löhrrondell (BUND Koblenz)

Di.  11.03.201 18h Mahnwache in Trier, danach um 19h Vortrag zu ‚Fukushima die andauernde Katastrophe und ihre globalen Auswirkungen‘ (Antiatomnetz Trier)

———–

Termine Norddeutschland:

Mittwoch, 12. Februar, Schönberg, 19:00 Uhr Hotel „Am Rathaus“, Fukushima 360°: Multimediavortrag mit Alexander Neureuter (der gleiche wie am nächsten Tag in Kiel)

Veranstalterin: Fukushima-Mahnwache Schönberg <https://www.fukushima-mahnwache-schoenberg.de/pages/posts/beeindruckender-vortrag-FCber-fukushima-heute-und-die-japanische-und-internationale-atompolitik-53.php>

Donnerstag, 13. Februar, Kiel, 19:30 Uhr in der Pumpe (Galerie) Fukushima 360°: Das atomgespaltene Leben der Opfer von Fukushima; Vortrag mit Bildern von Alexander Neureuter
Veranstalterin: BI Kiel gegen Atomanlagen; mehr Infos: <https://www.bi-kiel.blogspot.de/>

Montag, 3. März, Kiel, 19:30 Uhr in der Pumpe (KoKi) „Risiko Atomkraft“ Film + Diskussion mit der anwesenden Autorin Gesine Enwaldt;
Veranstalterin: BI Kiel gegen Atomanlagen; mehr Infos: <https://www.bi-kiel.blogspot.de/>

Montag, 10. März, Kiel und Bundesweit, anlässlich des 3. Jahrestages des Beginnes der Katastrophe in Fukushima (am folgenden 11.) gibts überall verstärkt Mahnwachen und andere Aktionen (die kurzfristiger bekannt gegeben werden)

Dienstag, 18.März, Kiel, 18:30 Uhr in der Pumpe (KoKi) „Unser gemeinsamer Widerstand“ Film + Diskussion mit den Filmemacher_innen. Der Dokumentarfilm voller Spannung zeigt die verschiedenen Widerstandsformen in der Anti-AKW-Bewegung an Orten wie Wyhl, Gorleben, Grohnde, Brokdorf, Wackersdorf…Es sind Szenen von Widerstandsaktionen zu sehen, die noch nie zuvor gezeigt wurden. Gleichzeitig ist dies eine Veranstaltung aus der Reihe des Bündnisses für Versammlungsfreiheit Schleswig-Holstein
Veranstalterin:BI Kiel gegen Atomanlagen; mehr Infos: <https://www.bi-kiel.blogspot.de/> , <https://versammlungsfreiheit.org/>

März (noch kein genaues Datum), Kiel, Gemeinsame Veranstaltung mit Geomar zur Ausbreitung von Radionukliden im Pazifik nach der Freisetzung aus den Atomanlagen in Fukushima und was das für die Umwelt bedeutet. Veranstalterin: BI Kiel gegen Atomanlagen; mehr Infos: <https://www.bi-kiel.blogspot.de/>

Samstag, 22.März, Kiel, 12 Uhr Asmus-Bremer Platz, Energiewendedemo
Veranstalter/Aufrufer: Lokal: verschiedene Umweltaktivist_innen Bundesweit: Trägerkreis siehe https://www.ausgestrahlt.de/mitmachen/energiewende-demo/aufruf.html

Samstag, 26.April, Brokdorf, Kultur- und Protestmeile um das AKW; es wird einen Bus aus Kiel geben.
Veranstalterin: https://www.ausgestrahlt.de/mitmachen/brokdorf/protestmeile.html

Montag, 28.April, Kiel, 19:30 Uhr Buchladen Zapata (Wilhelmplatz 6) „Kommen Sie da runter!“ Lesung mit der Kletteraktivistin Cécile Lecomte mit anschließender Diskussionsrunde. In ihren Kurzgeschichten, begleitet von Aktionsbildern, erzählt die als „Eichhörnchen“ bekannte Aktivistin von ihren oft spektakulären Aktionen des zivilen ungehorsams für eine Welt ohne Agro-Gentechnik, Atomprojekte, Kriege und Klimakiller. Diese Veranstaltung ist auch Teil der Reihe des Bündnisses für Versammlungsfreiheit.
Veranstalterin: BI Kiel gegen Atomanlagen; mehr Infos: <https://www.bi-kiel.blogspot.de/> , <https://versammlungsfreiheit.org/>

Samstag, 10.Mai, Berlin, Energiewendedemo, es wird einen Bus aus Kiel geben.

Vom 9.-16. August wird es bei Kiel am Nord-Ostsee-Kanal ein Anti-Atom-Aktionscamp geben, zu dem ihr herzlich eingeladen seid. Die Verflechtung mit dem Militär wird in Kiel besonders deutlich, so sind auch übergreifende Aktivitäten erwünscht und möglich
<https://antiatomcamp.nirgendwo.info/>

 

Weitere Termine

Die indischen Anti-Atom-Bewegung aktueller Stand und Herausforderungen
Do. 20. Feb. 2014 – 19:00h im Ostbahnhof Dannenberg
https://www.facebook.com/events/829702180377378/

Wird das nächste Fukushima in Indien sein?
Die indischen Anti-Atom-Bewegungen – aktueller Stand und Herausforderungen
Mit Kumar Sundaram, DiaNuke.org
Freitag, 21.02.2014, 19:30 Uhr
DemoZ Ludwigsburg, Wilhelmstr. 45/1
https://neckarwestheim.antiatom.net/component/eventlist/details/599-wird-das-naechste-fukushima-in-indien-sein-ludwigsburg?Itemid=308
www.demoz-lb.de

23.02.2014, Sonntag, Frankfurt a. M. Veranstaltung: „Die indischen Anti-Atom-Bewegungen mit Kumar Sundaram“,
DiaNuke.org
16-18 Uhr im Exzess, Leipziger Straße 91, 08.03.2014 Samstag
Berlin, ab 13 Uhr vor dem Brandenburger Tor
Kazaguruma-Demo
Zum 3. Jahrestag der FUKUSHIMA-Katastrophe wollen Sayonara Nukes Berlin und Anti-Atom-Berlin gemeinsam mit Euch gegen Atomkraft demonstrieren. Kommt zahlreich zur Demo und bringt ein KAZAGURUMA („Windrad“ auf Japanisch) mit. Bastelt Euch selbst eins, einige werden auch auf der Demo verteilt…
externer Link sayonara-nukes-berlin.org/?p=554
09.03.2014 Belgische Demonstration zum 3. Fukushima-Jahrestag

Brüssel: Anti-Atom-Demo („Fukoshima-Tag“)
Sonntag, 9. März 2014, 14:00

Belgien-weite Demonstration  am Sonntag 9. März Beginn um 14 Uhr am Bahnhof Brüssel-Nord manifestation antinucléaire nationale: dimanche 9 mars prochain (Fukushima day) à 14 heures à partir de la Gare du nord à Bruxelles.
nationale antikernenergiebetoging zondag 9 maart (Fukushima day) vanaf 14 uur aan het Noodstation in Brussel.

gemeinsame Abfahrt in Welkenradt am Sonntag um x-Uhr (Details folgen), Veranstaltungsort* Brüssel-Nord, Anfahrt aus Aachen mit Zug von Eupen

https://www.kraz.ac/index.php/component/jevents/icalrepeat.detail/2014/03/09/292/-/bruessel-anti-atom-demo-qfukoshima-tagq?Itemid=1
09.03.2014 Sonntag
Rheintal / AKW Fessenheim (D/F), ab 10 Uhr
Menschenketten und Aktionen auf den Rheinbrücken zwischen Straßburg und Basel
Die Initiative „Réaction en chaine humaine“ bereitet gemeinsam mit französischen Antiatomgruppen und Gruppen aus Südbaden eine Menschenkette im Rheintal /Region Fessenheim vor. Warum Fessenheim? Während der Kampagne der Präsidentschaftswahlen 2012 versprach Francois Hollande Fessenheim 2016 zu schließen. Wir haben große Zweifel, ob das
Versprechen eingelöst wird. Gleichzeitig wird dem 3. Jahrestag des Beginns der Katastrophe von Fukushima gedacht. Die Menschenkette soll ein Zeichen setzen für die europäische Anti-Atombewegung. 2014 ist das Jahr der Europawahlen und das Parlament in Straßburg soll begreifen, dass wir eine Zukunft ohne Atomkraft wollen.
https://chainehumaine.fr/le-9-3-2014-chaine-humaineactions-sur-les-ponts-du-rhin-entre-strasbourg-et-bale/?lang=de
Neckarwestheim I – Fukushima außer Kontrolle | Demo zum AKW Neckarwestheim
09.03.2014 13.00 Uhr, Kirchheim/Neckar
22.03.2014: 7 Großdemos „Energiewende retten“ koordiniert vom BUND, ausgestrahlt, campact und den Naturfreunden in Mainz und Wiesbaden, Kiel, Düsseldorf, Potsdam, Hannover und München. Weitere Infos unter
https://energiewende-demo.de/start/start/

28./29.03.2014 Berlin Veranstaltungsankündigung vom DNR, Besetzung der zwei Kommissionmitglieder für die Endlagerkommission ja oder nein. Treffen aller Umweltverbände und Initiativen. Einladung mit den genauen Inhalten folgt noch … (sehr wichtig)
10.05.2014: Zentrale Großdemo in Berlin: Energiewende darf nicht baden gehen.
Veranstalter: Vermutlich der gleiche Trägerkreis wie am 22.03.2014

 

weitere Demotermine unter

https://www.ausgestrahlt.de/mitmachen/termine.html

https://www.anti-atom-aktuell.de/

https://www.bbu-online.de/Termine/Termine.htm

https://www.castor.de/8termine.html

Leave a Reply

 

 

 

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Warum dieses Buch?

Warum sollen SIE dieses Buch lesen? Sie sind GEGEN Atomenergie? Sie kennen bereits ALLE Argumente dagegen und können ALLE dafür widerlegen? DANN wäre das Buch in der Tat überflüssig!

weiterlesen...