Kategorien
Akualisierungen des Buches Hintergründe

Aktualisierung S. 30 neu – Israel (Kasten)

Atommacht Israel I: Bei der Konferenz zur Überprüfung des Atomwaffensperrvertrages in New York drohten die blockfreien Staaten, die anstehende, auch von den USA gewünschte  Resolution zu einer „Atomwaffenfreien Zone im Nahen Osten“ platzen zu lassen, sollte Israel nicht mit erwähnt werden. Der Atomwaffensperrvertrag wurde von Israel niemals unterschrieben. Das Atomwaffenprogramm entstand mit französischer Unterstützung. Wie später beim Irak war Frankreich 1956 am Bau des Atomreaktors zur Herstellung von waffenfähigem Plutonium in Dimona beteiligt. Zunächst hatte die israelische Regierung das Atomwaffenprogramm geleugnet, schließlich räumte man ein, dass es sich um einen Atomreaktor handelt, der aber ausschließlich friedlichen Zwecken diene. Amerikanische Inspektionen konnten angeblich nichts Verdächtiges finden. Erstmals berichtete die CIA 1968, dass Israel mit dem Bau von Atomwaffen begonnen habe.[1]

1969 gab es eine Vereinbarung zwischen US-Präsident Richard Nixon und der israelischen Ministerpräsidentin Golda Meir: Die USA beenden die Inspektionen und „übersehen“ das Atomwaffenprogramm, Israel schweigt über sein Atom-Programm und testet die Bomben nicht („no tests, no declaration, no visibility“). Seitdem betreibt Israel das Programm heimlich und verfolgt jede Äußerung darüber im eigenen Land mit schärfsten Strafen.[2] 2006 wurden bisher geheime Dokumente aus der Nixon-Ära veröffentlicht, die dies belegen.

Im Mai 2010 brach die neue US-Regierung unter Obama mit dieser Tradition. Bei der Konferenz zur Überprüfung des Atomwaffensperrvertrages in New York drohten die blockfreien Staaten, die anstehende, auch von den USA gewünschte  Resolution zu einer „Atomwaffenfreien Zone im Nahen Osten“ (Zielrichtung sollte natürlich der Iran sein!) platzen zu lassen, sollte Israel nicht mit erwähnt werden. Ein Scheitern konnte und wollte die USA nicht zulassen.[3]


[1] https://www.heise.de/tp/r4/artikel/15/15829/1.html

[2] https://www.heise.de/tp/r4/artikel/14/14383/1.html

[3] Xanthe Hall „Israel allein mit seinen Atomwaffen“ in FriedensForum 4/2010, S. 19

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*