Kategorien
Uncategorized

Lokale Atomkatastrophe droht: Waldbrände in Russland

Die Waldbrände um Tschernobyl bergen aus westeuropäischer Sicht her ein – zwar ernstzunehmendes, aber doch- „nur“ lokales Gefahrenpotential . Verschiedene Agenturen melden, dass die Brände nun Majak bedrohen. Dort herrscht hier dasselbe Problem wie in Tschernobyl, nämlich, dass die Böden mit radioaktiven Abfallprodukten der damaligen (noch größeren) Katastrophe vollgepumpt sind (s.u.), die durch die Brände wieder frei und in Umauf gesetzt werden. Da aber die verheerenden Brandtemperaturen der Tschernobyl-Explosion fehlen, werden diese nicht in die höhere Atmosphäre gelangen und somit Westeuropa nicht bedrohen.

Aufmerksam wird zu verfolgen sein, wenn Meldungen über Brände in Tomsk über die Ticker gehen: Dort befindet sich das russische wie das französische Atomklo!!! Ein riesige, offenes sog. „Zwischen“-Lager radioaktiver Abfälle. Mit Sicherheit nicht in kurzer Zeit zu räumen! Und ein Vielfaches der Radioaktivität aus den genanten Unfällen Tschernobyl und Majak.

https://www.heute.de/ZDFheute/inhalt/2/0,3672,8097282,00.html
https://de.rian.ru/environment_disaster/20100809/257072706.html
https://www.welt.de/vermischtes/article8900504/Feuer-in-Russland-bedroht-Atomzentrum-im-Ural.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*