Das Buch

Archiv

Jahreskongress von IPPNW / Vor-Kongress zu URANABBAU und dessen Gefahren

Der gesamte Kongress dauert vom 25. bis 30. August.

Zu Beginn wird ein Vor-Kongress zu Uranabbau stattfinden „Sacred Land, Poisoned Peoples“
(siehe: https://www.ippnw2010.org/index.php?id=71)

Eine aktuelle PM dazu findet man unter: https://www.ippnw.de/presse/presse-2010/artikel/5971714432/ziel-muss-aechtung-von-uranbergbau-s.html

Zu diesem 1-tägigen Kongress werden ‚Betroffene‘ aus Namibia, Niger, Indien, USA, Canada und anderen Teilen der Welt über die Folgen des Uranabbaus berichten.

Fachleute wie Dr. Sebastian Pflugbeil, Prof. Hoffmann und andere  werden aus wissenschaftlicher Perspektive die Gefahren des Uranabbaus darstellen.

Ein genaues Programm und Angaben über die Sprecher / internationalen Gäste wird es in Bälde geben. Es wird an diesem Kongress-Tag eine Übersetzung ins Deutsche (simultan / per Kopfhörer) geben.

Es gibt auch eine besondere site, www.uranrisiko.de zu Gefahren des Uranabbaus.

BITTE MERKEN SIE / MERKT EUCH DIESEN TERMIN VOR, er ist von großem Interesse, da ‚Betroffene‘ bzw. Aktive aus verschiedensten Teilen der Welt nach Basel kommen werden und über die Folgen des Uranabbaus in ihren Ländern sprechen werden.

Registrierung für den Vor-Kongress ggf. bitte über die www.ippnw2010.org.

Es gibt auch Überlegungen, einige der ‚Betroffenen‘ / Aktiven im Anschluß an den Kongress (ab 29. oder 30.8.) für einige Tage in den umliegenden Ländern auf Vorträge, Informationsbesuche etc. gehen zu lassen. Ein guter Artikel zu den aktuellsten Geschehnisse betreffs Uranabbau / Niger / Pressekonferenz mit Greenpeace etc. ist erschienen in „online reports„.

Leave a Reply

 

 

 

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Warum dieses Buch?

Warum sollen SIE dieses Buch lesen? Sie sind GEGEN Atomenergie? Sie kennen bereits ALLE Argumente dagegen und können ALLE dafür widerlegen? DANN wäre das Buch in der Tat überflüssig!

weiterlesen...