Das Buch

Archiv

Terrorgefahr in Gronau

Waffen und Chemikalien in Urenco/Gronau

Da wird also ein Mitarbeiter „vernommen und befindet sich wieder auf freiem Fuß„, weil er Waffenteile in eine Atomanlage schmuggelt und daheim „kiloweise Chemikalien sicher, aus denen sich Schwarzpulver (also Sprengstoff) herstellen lässt“ und die Staatsanwalt sieht „aber keine Hinweise auf einen terroristischen Hintergrund„. Was muss noch passieren, dass die Terrorgefahr bei Atomanlagen ernstgenommen wird? Ein „gelungener“ Anschlag, Geiselnahme, Sprengung der Notstromaggregate oder der Wasserkühlkreisläufe? Also sprich ein Super-GAU? Wie leicht ein Terroranschlag zu einem Super-Gau führt hat doch glaubhaft und gut recherchiert der ARTE-Film „Tag der Wahrheit“ vorgeführt. Auch die Ereignisse in Belgien haben gezeigt, wie hoch die Gefahr ist.

Atomanlagen sind nur zu 99,9% zu schützen, wenn alle liberale Bürgerrechte geschliffen werden bis zum „geht-nicht-mehr“.

https://www1.wdr.de/nachrichten/westfalen-lippe/waffenteile-bei-mitarbeiter-entdeckt-100.html

Leave a Reply

 

 

 

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Warum dieses Buch?

Warum sollen SIE dieses Buch lesen? Sie sind GEGEN Atomenergie? Sie kennen bereits ALLE Argumente dagegen und können ALLE dafür widerlegen? DANN wäre das Buch in der Tat überflüssig!

weiterlesen...