Das Buch

Links zum Nachlesen und weitere Recherchen

Liebe Leser

in dieser Rubrik werden regelmäßig aktuelle Berichte, Ergänzungen und Korrekturen zum Thema „Störfall Atomkraft“ eingestellt, die neuesten jeweils zu oberst. Wo genau zu zuordnen, versuche ich die jeweiligen Seite(n) im Buch dazu anzugeben.

Wenn Sie selbst auf interessante Meldungen zum Thema stoßen, bin ich für einen Hinweis mit Link an mich [KWKoch (at) gmx.de] dankbar.

———————————————————————————-

Neues über die Sperrzone nach dem Reaktor-GAU in Tschernobyl berichtet die Frankfurter Rundschau. Das radioaktiv verseuchte Gebiet in der Ukraine, Russland und Weißrussland ist fast doppelt so groß wie das Saarland, rund 4.300 Quadratkilometer. Seit 1986 wurde die Zone ständig weiter ausgeweitet, noch 1999 wurde eine weitere Ortschaft in der Ukraine für unbewohnbar erklärt.

Den Link finden Sie HIER

—————

Ein erneuter Vorfall im Pannen-AKW Cattenom wird am 22.9.2010 im Luxemburger Tagblatt gemeldet. Ein Ventil, mit dem der Zulauf von Wasser mit Boratomen geregelt wird, war aus Versehen abgestellt worden. Die Boratome haben in einem Reaktorbecken die Aufgabe, umherfliegende Neutronen einzufangen und eine zu heftige Reaktion zu verhindern:

https://www.tageblatt.lu/index.php/luxembourg/44972.html

s.a. ältere Störfälle in Cattenom: https://www.tageblatt.lu/index.php/europe/43628.html

—————

Einen guten Überblick über die Diskussion über die aktuellen Nuklearmächte und ihre Abrüstungsbestrebungen (soweit vorhanden) bietet der Artikel „Mit den Waffen des Freundes“ in der Frankfurter Rundschau vom 1.5.2010:

https://www.fr-online.de/in_und_ausland/politik/aktuell/2497927_Obamas-Abruestungsinitiative-Mit-den-Waffen-des-Freundes.html

(s.a. S. 34 u.a.)

—————

29.4.2010: Ein Pro-/Contra-Streit für oder gegen den Fortbestand der Nuklearen Abschreckung im Zusammenhang mit Obamas Abrüstungsvorschlägen hin zu einer nuklearwaffenfreien Welt werden diskutiert in :
https://www.merkur.de/2010_17_Ist_nukleare_Absc.41865.0.html?&no_cache=1 (pro) und
https://www.merkur.de/2010_17_contra_atomwaffen.41864.0.html?&no_cache=1 (contra)

(s.a. S. )

—————

Die Probleme, den – rechtlich abgesicherten – Anspruch des Iran auf die zivile Nutzung der Atomenergie anzuerkennen und gleichzeitig die – verbotenen – kaum noch bestrittenen Schritte zur iranischen Bombe zu verhindern, bringt der Beitrag „Torpedo aus Teheran“ auf den Punkt (s.a. S.: 27): https://www.merkur.de/2010_17_Torpedo_aus_Teher.41866.0.html?&no_cache=1

In weiteren Beiträgen des sehr lesenswerten Specials werden noch abgehandelt:

Brasilien (s.a. S. 24): https://www.merkur.de/2010_17_Vertrauen_ist_bes.41867.0.html?&no_cache=1

Israel (s.a. S. 29ff): https://www.merkur.de/2010_17_Garant_der_juedis.41869.0.html?&no_cache=1

Indien/Pakistan (s.a. S. 20, 26, 34, 43ff …) https://www.merkur.de/2010_17_Geruestet_fuer_de.41868.0.html?&no_cache=1

China: https://www.merkur.de/2010_17_Ist_nukleare_Absc.41865.0.html?&no_cache=1

Russland: https://www.merkur.de/2010_17_Ohne_Reserve_geht.41872.0.html?&no_cache=1

sowie ein Interview mit dem Vertreter der USA bei der UN-Atombehörde in Wien (IAEO), Glyn Davies: https://www.merkur.de/2010_17__Ein_Marathon__k.41870.0.html?&no_cache=1

—————

In Finnland genehmigt die Regierung zwei weitere Atomkraftwerke, und dass, obwohl das derzeit in Bau befindliche AKW mehr Probleme macht als löst: Baukostenexplosion, Sicherheitsdiskussionen und die Frage nach dem Sinn des Milliardenprojektes (s.a. S. 117, 121):

https://www.fr-online.de/in_und_ausland/politik/aktuell/2572502_Finnlands-Meiler-sollen-spriessen.html

—————

Die Terror-Gefährdung durch Atommüll (s. S. 252) oder mögliche Anschläge mit Flugzeugen auf AKWs (s. S. 47 ff) beschreibt der Artikel „Atomkraft – Das Terror-Risiko vor der Haustür“ in der Frankfurter Rundschau vom 15.4.2010: https://www.fr-online.de/in_und_ausland/politik/aktuell/2544048_Das-Terror-Risiko-vor-der-Haustuer.html

—————

Gorleben war nie geeignet“ stellt auch die Frankfurter Rundschau am 14.4.2010 in einem Artikel zur neuesten Diskussion um Gorleben fest. Interessant wird die Diskussion um das schon sehr oskure Genehmigungsverfahren für Gorleben durch die Tatsache, dass die Planungssicherheit und erwartete Inbetriebnahme des Endlagers die rechtlich nötige VORAUSSETZUNG für den Betrieb darstellt.(=> s.a. ab S. 258): https://www.fr-online.de/in_und_ausland/wirtschaft/debatte_die_energie_der_zukunft/2538130_Atommuell-Endlager-Gorleben-war-nie-geeignet.html

—————

Am gleichen Tag (13.4.2010) erschien auch der Beitrag „ Nuklearer Terror wäre katastrophal“, ein Interview mit dem US-Atom-Experten David Albright zum „Atomgipfel“ Obamas (s.a. ab S. 37):

https://www.fr-online.de/in_und_ausland/politik/aktuell/2535155_Nuklear-Gipfel-Nuklearer-Terror-waere-katastrophal.html

Warum dieses Buch?

Warum sollen SIE dieses Buch lesen? Sie sind GEGEN Atomenergie? Sie kennen bereits ALLE Argumente dagegen und können ALLE dafür widerlegen? DANN wäre das Buch in der Tat überflüssig!

weiterlesen...