Das Buch

UPDATE: Mogelpackung Ă–kostrom? Wechseln, aber richtig!

Nachdem sich hier leider wenig getan hat – die Mogelpackungen sind immer noch im Handel -  ein Update mit Ergänzungen und Verweis auf die Seiten mit ähnlichen Inhalt und weiteren Infos: HIER

Update Atomenergie und -politik, 26.01.2012

Nichts ist gut in Fukushima … 1. Strahlungswerte

Die neusten Messergebnisse aus Japan sprechen Bände: In Minamisoma wurden folgende Werte gemessen: (Radiation on the pavement just outside one of the apartment building. Gamma radiation:     10.83 microsieverts/hour Beta and Gamma radiation:     14 microsieverts/hour Alpha, beta and gamma radiation:     41.72 microsieverts/hour) (Quelle: http://ex-skf.blogspot.com/2011/12/report-from-fukushima-1-minami-soma.html)

[weiterlesen...]

FĂĽhrt der Atom-Ausstieg zu Stromimporten?

In der Summe: Nein!

In den Diskussionen um das AKW-Moratorium kommt häufig die Frage auf, ob nach Abschaltung der sieben ältesten deutschen Kernkraftwerke jetzt (Atom-)Strom aus dem Ausland importiert wird oder werden muss.

Die hier verlinkte, regelmäßig aktualisierte Grafik (von Thiemo Nagel) des deutschen Netto-Stromimports bzw. -exports soll helfen, etwas Objektivität in die Diskussion [weiterlesen...]

Update 04.06.2011, 0:00 (und zurückliegende Tage ….)

Update 04.06.2011, 0:00 (und zurückliegende Tage ….)

 

Ein „Ausstieg“, der keiner ist … und Neues aus Fukushima:

Die Kanzlerin bittet zum Energiegipfel, die Sozialdemokraten signalisieren Zustimmung: Sie seien “sehr interessiert” an einer Einigung mit Schwarz-Gelb, doch es gibt eine neue Forderung. Der Atomausstieg mĂĽsse in die Verfassung, nur so sei er unkĂĽndbar.

Vollständig [weiterlesen...]

Atomausstieg sofort!

- ein Kommentar Jeder Tag länger ist ein Tag zuviel!

Die entsetzlichen Ereignisse von Fukushima haben uns allen endgĂĽltig vor Augen gefĂĽhrt, dass eine weitere Nutzung der Atomenergie nicht zu verantworten ist. Ein Ereignis wie in Fukushima ist auch in Deutschland nicht auszuschlieĂźen und deshalb ist einem “Weiter-so” in der Atompolitik kategorisch entgegen zu [weiterlesen...]

Fünf Bundesländer reichen Klage gegen Laufzeitverlängerung der Atomkraftwerke ein

FĂĽnf Bundesländer haben heute beim Bundesverfassungsgericht eine gemeinsame Klageschrift zu den Laufzeitverlängerungen der Atomkraftwerke eingereicht. Neben Nordrhein-Westfalen haben sich Rheinland-Pfalz, Berlin, Brandenburg und Bremen der Klage angeschlossen. Die Bundesländer wollen mit ihrer Klage die DurchfĂĽhrung eines abstrakten Normenkontrollverfahrens nach Artikel 93 Abs. 1 Nr. 2 des Grundgesetzes erreichen. “Die Laufzeitverlängerung durch die Bundesregierung ist [weiterlesen...]

Landtagswahlen RLP + BaWü: Atomausstieg wählen

Heute ist die Gelegenheit die Bundesratsmehrheit gegen den Atomausstieg weiter zu stärken…

WIR sind die Aussteiger!

Die Bundesregierung will alte Atomkraftwerke bis 2040 weiterlaufen lassen, obwohl das Unfallrisiko wächst und nirgendwo ein Endlager für den Strahlenmüll in Sicht ist. Mit der Laufzeitverlängerung droht das Ende des Booms der Erneuerbaren Energien aus Wind und Sonne und der deutschen Technologieführerschaft. Um vier mächtigen Konzernen zu Diensten zu sein, führt die Bundesregierung die [weiterlesen...]

Schmutziger Deal auf Kosten der Allgemeinheit und der Demokratie

Kurzkommentierung Deal Bundesregierung – Atomindustrie

I. „Förderfondsvertrag“ – was steht drin Der Vertrag regelt die Modalitäten der durch die Energiekonzerne zu entrichtenden Beiträge, mit denen die durch die von der Bundesregierung beschlossene Laufzeitverlängerung entstehenden Zusatzgewinne abgeschöpft werden sollen.

Das gesamte pdf finden Sie hier

Atomwirtschaft betrĂĽgt schamlos Verbraucher

Pressemitteilung von MdA Astrid Schneider, Berlin, Sprecherin fĂĽr Verbraucherschutz:

-      Laufzeitverlängerung mit vom BMU geforderten verschärften Sicherheitsauflagen wäre unwirtschaftlich

-       Vorgeschlagene Laufzeitverlängerung mit geringen Sicherheitsauflagen kaum Einfluss auf Strompreise

-       Der Steuerbürger zahlt Risiken und Endlagersanierung und Forschung

-       Atomkraftwerke sind mit nur 2,5 Milliarden Euro eklatant unterversichert [weiterlesen...]

Warum dieses Buch?

Warum sollen SIE dieses Buch lesen? Sie sind GEGEN Atomenergie? Sie kennen bereits ALLE Argumente dagegen und können ALLE dafür widerlegen? DANN wäre das Buch in der Tat überflüssig!

weiterlesen...