Das Buch

AKW-Neubau in Weißrussland

Und das nach Tschernobyl …
Einstein hatte schon recht mit seiner Überlegung zur “Unendlichkeit” …
(“Ich kenne nur zwei Dinge, die unendlich sind, das Eine ist das Weltall und das Andere die Dummheit der Menschen! … Pause … Und beim Weltall bin ich mir nicht so ganz sicher …!)

Entsteht hier das “nĂ€chste Iran-Problem”?
LG KW

11.11.2013

 

Weißrussland: erstes Kernkraftwerk offiziell in Bau

 

Laut der Belarusischen Telegraphenagentur (BelTA) – der staatlichen Nachrichtenagentur Weißrusslands – hat das Gießen des ersten Betons fĂŒr das erste Kernkraftwerk des Landes begonnen. weiterlesen…

Aufruf / Bitte aus Japan

Aus Japan erreichte mich die dringende Bitte um UnterstĂŒtzung. Die japanischen Freunde wollen einen dritten “Anti-Atom-Gedenktag” (neben dem 6. August fĂŒr Hiroshima und den 9. August fĂŒr Nagasaki) einrichten. Die japanische Regierung, die zustĂ€ndigen Ministerien, die PrĂ€fekturverwaltung in Fukushima und der Stromkonzern TEPCO versuchen nun mit allen denkbaren Mitteln die “Fukushima-Anti-Atom-Aktion am 11. MĂ€rz [weiterlesen…]

Beschluss der AtommĂŒllkonferenz 2013 in Kassel

(s. a. hier) 03. 02. 2013

Auf Einladung der AG Schacht Konrad, des Asse II Koordinationskreises und der BĂŒrgerinitiativen aus Gorleben und Morsleben debattierten gestern Delegierte aus rd. 30 Umwelt- und Anti-Atom-Initiativen ĂŒber den Umgang mit dem AtommĂŒll. Die Ergebnisse flossen in folgende ErklĂ€rung ein: 1. FĂŒr einen angemessenen, sorgfĂ€ltigen und verantwortbaren Umgang mit [weiterlesen…]

Zu frĂŒh gefreut: IAEA beendet NICHT faktisch Japans Atomindustrie

AKTUALISIERUNG 21.1.2013:

Die IAEA hat die Ummeldung von 47 Japanischen Atomreaktoren als langfristig außer Betrieb (“Long-Term Shutdown”) zurĂŒckgenommen. Diese Reaktoren gelten jetzt also wieder als “in Betrieb”, obwohl sie seit ĂŒber einem Jahr keinen Strom erzeugen.

Hier der Kommentar von Mycle Schneider: (en) http://www.worldnuclearreport.org/IAEA-Japan-Reactor-Status-Incident.html

—————————————-

Die weltweite Atomaufsichtsbehörde IAEA (deutsch IAEO) hat ĂŒberraschend [weiterlesen…]

IPPNW: Atomarer Katastrophenschutz veraltet und zu kleinrÀumig

IPPNW-Presseinformation vom 30. November 2012

Innenminister tatenlos und Katastrophenschutzbehörden ĂŒberfordert Atomarer Katastrophenschutz veraltet und zu kleinrĂ€umig AnlĂ€sslich der Herbsttagung der Innenministerkonferenz vom 5.-7. Dezember 2012 in Rostock-WarnemĂŒnde wendet sich die atomkritische Ärzteorganisation IPPNW mit einem Offenen Brief zum Katastrophenschutz an alle Innenminister Deutschlands. Auf der Konferenz wird ĂŒber die Konsequenzen beraten, die sich aus [weiterlesen…]

Monitor: EU-Stresstest … eine verlogene Debatte

Erwischt! Der EU Stressstest ist eine Mogelpackung. Cattenom und Fessenheim mĂŒssen sofort stillgelegt werden. Die Strompreisdiskussion in der BRD ist eine verlogene Debatte. ————————————– http://www.wdr.de/tv/monitor/sendungen/2012/1018/atom.php5

Monitor Sendung, Nr 640, 18.10.2012

Fukushima droht ĂŒberall: Wie Europas Schrottreaktoren auch Deutschland gefĂ€hrden

Bericht: Jochen Leufgens, Andreas Maus

Georg Restle: ” Deutschland kannte letzte Woche fast nur ein [weiterlesen…]

AUFRUF ZUR DEMO Cattenom – Bure Nein Danke!

 

 

 

Fessenheim wird abgeschaltet, wann folgt Cattenom?

Demo gegen das AKW Cattenom und gegen das geplante Endlager Bure am 13.10.2012, in Metz ab 14:00 auf dem Platz der Republik FĂŒr eine lebenswerte Zukunft ohne Atomkraft! – Jeden Tag erzeugen Atomkraftwerke wie Cattenom radioaktive Emissionen. Zunehmende Krebsraten sowie LeukĂ€mieerkrankungen und unsere Umwelt wird [weiterlesen…]

Der nÀchste GAU in Westeuropa?

jĂ€hrliche Wahrscheinlichkeit einer radioaktiven Verseuchung von ĂŒber 40 Kilobecquerel pro Quadratmeter

Höchste GefĂ€hrdung am Rhein und in BaWĂŒ

Zu diesem Ergebnis kommt eine gerade veröffentlichte Untersuchung des Max-Planck-Instituts fĂŒr Chemie in Mainz. Bei ihrer Untersuchung haben die Wissenschaftler einige Parameter neu justiert und dabei die Erkenntnisse aus Fukushima einfließen lassen. Sie kommen zu dem Schluss, dass eine Kernschmelze einmal alle 10 bis 20 Jahren auftreten [weiterlesen…]

Japan Atomstrom-frei!

In Japan wurde das letzte laufende AKW vom Netz bgenommen. Japan muss somit zum ersten Mal seit 42 Jahren vollstĂ€ndig ohne Atomenergie auskommen. Durch Kernenergie wurde 2010 mehr als ein Drittel des Strombedarfes gedeckt. Japan betrieb im November 2010 55 Kernkraftwerke mit 47.348 Megawatt Leistung sowie 50 Versuchsreaktoren. Der letzte, jetzt angeschaltete Reaktor war [weiterlesen…]

Bulgarien verzichtet auf AKW-Bau in Belene

28.03.2012 (Dieter Kaufmann) Bulgarien verzichtet auf den Bau eines neuen Atomkraftwerks mit Russland in Belene an der Donau. Der in Russland fĂŒr Belene hergestellte 1000-Megawatt-Reaktor solle in dem existierenden Kernkraftwerk Kosloduj installiert werden, sagte Vize-Finanzminister Wladislaw Goranow am Mittwoch nach einer Regierungssitzung in Sofia. Am ursprĂŒnglich geplanten AKW-Standort solle nun ein Gas-Kraftwerk gebaut werden, [weiterlesen…]

Warum dieses Buch?

Warum sollen SIE dieses Buch lesen? Sie sind GEGEN Atomenergie? Sie kennen bereits ALLE Argumente dagegen und können ALLE dafĂŒr widerlegen? DANN wĂ€re das Buch in der Tat ĂŒberflĂŒssig!

weiterlesen...